Kredit von Privat

Kredit von Privat – nur eine Modeerscheinung?

Wer einen privaten Kredit sucht, kann dies grundsätzlich bei verschiedenen Darlehensgebern machen. In der Regel ist dies ein Finanzinstitut oder eine Bank. Doch es ist auch möglich, über bestimmte Plattformen von Privat Geld zu leihen. Solche Kredite erfreuen sich einer immer größer werdenden Fangemeinde – woran liegt es?

Was ist ein Kredit von Privat?

Die meisten Verbraucher bringen mit dem Begriff „Kredit von Privat“ einen Kredit in Verbindung, der von Freunden oder Verwandten gewährt wird. Gemeint ist allerdings an dieser Stelle der sogenannte Peer-to-Peer-Kredit (P2P). Er stammt vom englischen Begriff „peer“ und bedeutet Gleichgestellter oder Ebenbürtiger. Solche Kredite werden Privatpersonen oder auch Selbstständigen und Unternehmen gewährt. Somit sagt der Begriff aus, dass der Kreditgeber eine Privatperson ist.

Bei einem günstigen Kredit von Privat ist die Hürde zur Kreditaufnahme manchmal geringer. So muss beispielsweise die Bonität des Darlehensnehmers nicht so gut sein, wie bei einem klassischen Raten- oder Bankkredit. Ein privater Kreditgeber gibt sich recht häufig auch mit einer schlechteren Bonität zufrieden, sodass eine Kreditbewilligung wahrscheinlicher ist.

Die Vorteile eines Privatkredits:

  • größere Chancen auf Bewilligung
  • Kreditparameter, wie beispielsweise Laufzeiten, können besser verhandelt werden

Wo gibt es Privatkredite?

Wer einen günstigen Kredit von Privat sucht, findet solche Angebote auf speziellen Internetplattformen. Ein Kredit von Privat funktioniert fast genauso wie ein klassischer Ratenkredit: der Kreditnehmer stellt einen Kreditantrag und muss hierfür Unterlagen einreichen. Nach Prüfung wird der Kredit entweder angenommen oder abgelehnt. Der Unterschied: das Darlehen stammt nicht von einer Bank, sondern ausschließlich von Privatleuten, die dafür im Gegenzug eine entsprechende Vergütung in Form von Zinsen erhalten. Derzeit gibt es in Deutschland drei Kreditplattformen für Kredite von Privat:

  1. Auxmoney
  2. Smava
  3. Lendico

Wie üblich, müssen auch bei Krediten von Privat Verbraucher auf versteckte und zusätzliche Kosten achten. Obwohl Bearbeitungsgebühren mittlerweile verboten sind, verlangen einige Anbieter vom Kreditnehmer eine entsprechende Provision, die schon einmal bis zu 4,5 Prozent des Darlehensbetrags betragen kann. Manche Anbieter berechnen zudem auch noch monatliche Kontoführungsgebühren.

Der Anbieter von Krediten von Privat Auxmoney berichtet zum Beispiel, dass er alleine im Monat Juli 2013 ein Kreditvolumen von mehr als 3 Millionen Euro für private Kredite vermittelt hat. Diese Zahlen belegen, dass der Kredit von Privat keine kurzfristige Modeerscheinung ist. Das Angebot von Krediten von Privat wird von immer mehr Verbrauchern als günstige Alternative zum klassischen Ratenkredit in Anspruch genommen. Im Gegenzug entdecken immer mehr private Investoren die hohen Renditechancen, welche eine Anlage in selbstgewählte Kredite mit sich bringt.[i]

 

[i] https://www.auxmoney.com/presse/mehr-als-eine-mode-erscheinung-immer-mehr-deutsche-leihen-sich-privates-geld/

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen