150000 Euro Ratenkredit

150.000 Euro Kredit – Kredit für Hausbau & Co.

Mit dem derzeit niedrigen Zinsniveau werden auch höhere Kreditsummen wieder interessant, wie beispielsweise ein 150.000 Euro Kredit. Kredite in dieser Höhe werden überwiegend für Immobilien verwendet. Das liegt unter anderem daran, dass Banken bei sehr hohen Darlehen entsprechende Sicherheiten benötigen. Dies ist durch die Eintragung einer Grundschuld bei einer Immobilie gegeben. Wer eine hohe Planungssicherheit anstrebt, der sollte möglichst langfristige Zinsfestschreibungen vereinbaren. So ist der Kreditnehmer von inflationsbedingten Zinsänderungen unabhängig.

Worauf ist bei einem Annuitätendarlehen in Höhe von 150.000 Euro zu achten?

Ein 150.000 Euro Kredit kommt in der Regel in Form eines klassischen Annuitätendarlehens daher. In der Regel erfolgt die Tilgung anfänglich mit einem Prozent. Das führt bei einem 10-Jahres-Kredit zwar zu einer bequem Ratenhöhe, aber auch zu einer hohen Restsumme, die danach noch übrig bleibt. Bei einem 150.000 Euro Kredit zu einem Zinssatz von 2,25 Prozent (Soll-Zinsen) beträgt die monatliche Rate lediglich 406 Euro. Selbst dann, wenn die Zinsen dauerhaft auf dieser Höhe bleiben würden, müssten Kreditnehmer 52 Jahre lang zahlen, bis die Schuld komplett getilgt ist. Nach zehn Jahren beträgt die Restschuld immer noch 133.200 Euro. Über diese Summe muss nach zehn Jahren ein Folgekredit abgeschlossen werden – unter Umständen zu einem Zinssatz im zweistelligen Bereich.

Daher sollten Schuldner bei niedrigen Zinsen die Gelegenheit nutzen, von Anfang an mehr als ein Prozent zu tilgen. Würde in unserem Beispiel beispielsweise zwei Prozent Tilgung vereinbart, so würde die Rate auch nur 531 Euro monatlich betragen, aber die Schuld wäre nach 34 Jahren getilgt. Dies macht sich auch in den Kosten bemerkbar: im ersten Beispiel verschlingen Zinsen und Gebühren 105.600 Euro, im zweiten Beispiel bei einer Zwei-Prozent-Tilgung nur noch 63.800 Euro. Grundsätzlich gilt, dass eine höhere Tilgung eine schnellere Schuldenfreiheit mit sich bringt und gleichzeitig der Ratenanteil an Zinsen geringer ist. Bei einem Ratenkredit bleibt die monatliche Rate immer gleich, nur das Verhältnis von Zins und Tilgung ändert sich. Mit zunehmender Laufzeit fließt mehr Geld in die Tilgung und weniger in die Zinsen.

Tipp: Günstige Zinsen für höhere Tilgung nutzen

Eine hohe Tilgung bringt automatisch eine höhere monatliche Belastung mit sich. Trotzdem raten die Experten, das derzeitige Zinsniveau für ein sogenanntes Volltilgungsdarlehen zu verwenden. Es zeichnet sich durch eine deutlich höhere Tilgungsleistung aus und sorgt dafür, dass der Kreditnehmer schnell schuldenfrei ist. In den letzten 30 Jahren betrug der durchschnittliche Zinssatz gemäß einer Statistik der Deutschen Bundesbank für zehnjährige Kredite noch 6,84 Prozent – heute hat sich der Zinssatz um die Hälfte reduziert. Daher ist die heutige Zeit für ein Volltilgungsdarlehen perfekt geeignet!

Darum erhält so gut wie kein Kreditnehmer den Werbezins

Selbst wer über eine gute Bonität und ausreichend Rücklagen verfügt, kann nur selten von den Niedrigzinsen aus der Werbung profitieren. Die meisten Banken bezwecken damit nur eines: neue Kunden anzulocken. Bei der Mehrzahl der Kreditanfragen kommt immer am Ende ein deutlich höherer Zinssatz raus. Der Schaufensterzinssatz gilt dann beispielsweise für ein Beamtenehepaar, welches bereits einen Eigenkapitalanteil von 40 Prozent für die Immobilie vorweisen kann. Außerdem hängen die Konditionen der Banken von dem monatlichen Einkommen ab – aber nur dann, wenn es sich um einen fest angestellten Arbeitnehmer handelt.

Selbst dann, wenn der Arbeitnehmer ein geringeres monatliches Einkommen hat als ein Selbstständiger, bekommt der Arbeitnehmer schneller sein Kredit. Die Banken und Sparkassen haben genaue Regeln, welche Voraussetzungen ein Kreditnehmer mit sich bringen muss. Passt dann der Antragsteller nicht in das Raster, so erfolgt eine Absage.

 

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen